Digital Out of Home

Out of Home – Darauf kommt es an!

Inhalt

Über Internet, Fernsehen und Radio kannst du die Menschen sehr gut in ihren eigenen vier Wänden erreichen. Doch was ist im öffentlichen Raum? Mit Out-of-Home-Kampagnen erreichst Du Deine Zielgruppe im öffentlichen Leben. Out-of-Home-Werbung stellt also eine wichtige Ergänzung im Marketing-Mix dar. Der Begriff Out-of-Home bedeutet in diesem Kontext letztlich nichts anderes als Außenwerbung. Diese umfasst jedoch weit mehr als bloß Plakate und Litfaßsäulen. Mit digitaler Außenwerbung von HYGH kannst Du eine Out-of-Home-Kampagne gestalten, mehr Reichweite mit hoher Aufmerksamkeit erreichen, die Deiner Zielgruppe in Erinnerung bleibt.

Was genau ist Out-of-Home?

Out-of-Home-Werbung umfasst im Prinzip all jene Werbeformen, mit denen Du Menschen erreichen kannst, die im öffentlichen Raum unterwegs sind. Sie ist auch weitläufig unter dem Begriff Außenwerbung bekannt. Doch was genau zeichnet diese Form der Werbung aus?

Out-of-Home-Medien sind zumeist großformatig, da sie von einer möglichst großen Zahl an Menschen bereits aus der Entfernung gesehen werden sollen. Plakatwerbung ist das beste Beispiel hierfür. Der öffentliche Raum ist jedoch sehr groß. Um sicherzugehen, dass die Werbebotschaft auch wirklich gesehen wird, werden Out-of-Home-Medien an strategisch günstigen Orten platziert. Dies kann eine Litfaßsäule neben der Bushaltestelle oder Point-of-Sale-Werbung direkt neben dem Verkaufsort sein.

Es existieren diverse Werbeformate, welche Du Out of Home als Teil Deiner Kampagne nutzen kannst. Die folgenden Werbearten werden zur Kategorie Out of Home gezählt:

  • Großflächenplakate
  • Superposter
  • Litfaßsäulen
  • Ambientwerbung
  • Eventmedien
  • Mobile Außenwerbung
  • Point-of-Sale-Werbung
  • Digitale Out-of-Home-Media

Im Gegensatz zu Werbekampagnen über Internet, TV oder Radio sind Out-of-Home-Kampagnen zumeist auf den Einsatz statischer Bilder und Botschaften angewiesen. Mit digitaler Out-of-Home-Werbung, wie HYGH sie anbietet, kannst Du jedoch auch dynamisches Storytelling in Deiner Außenwerbungskampagne einsetzen.

Was Out-of-Home-Marketing kann und was nicht

Ca. 83 Prozent der deutschen Bevölkerung kommt einmal oder öfter innerhalb einer Woche in Kontakt mit Außenwerbung. Indem Du die Menschen Out of Home ansprichst, erreichst Du eine sehr große Reichweite. Diese ist besonders wichtig, wenn Du dabei bist, Deine Markenbekanntheit aufzubauen. Aus diesem Grund ist OoH-Marketing gerade für Branding von unschätzbarem Wert.

Out of Home bietet jedoch nicht nur quantitativ gesehen Vorteile für Deine Reichweite. Abhängig davon, wann und wo Du Außenwerbung einsetzt, kannst Du nämlich auch gezielt bestimmte Zielgruppen ansprechen. So bietet sich Dir beispielsweise die Möglichkeit, sehr gezielt bestimmte Städte oder Bezirke mit Deinen Botschaften zu targeten.

Zwei spezifische Varianten hiervon sind Ambientwerbung und die bereits erwähnte Point-of-Sale-Werbung. Out-of-Home-Ambientwerbung kann von Dir im unmittelbaren Umfeld Deiner Zielgruppe eingesetzt werden. Beispiele hierfür können Bars, Kinos, Fitnessstudios und vieles mehr sein. Durch eine solch gezielte Platzierung reduzierst Du Streuverluste und steigerst Deine Kontaktqualität. Point-of-Sale-Werbung kann sich hingegen unmittelbar verkaufssteigernd auswirken.

Gleichzeitig musst Du bei den meisten Out-of-Home-Werbeformaten jedoch auch gewisse Einschränkungen in Kauf nehmen. Die größte davon ist der Verlust der Möglichkeit des dynamischen Storytellings. Zudem müssen Deine Botschaften bei bestimmten Formaten wie beispielsweise Plakaten an Straßen und Kreuzungen zwangsläufig einfacher und kürzer sein. Vom fahrenden Auto aus lassen sich schließlich keine komplexen Texte lesen.

Zudem ist das Out-of-Home-Format meistens auch etwas unflexibler als z. B. eine Internetkampagne. Moderne digitale Formate erlauben es Dir, in Echtzeit zu verfolgen, welche Wirkung Deine Kampagne hat. Zudem kannst Du meist schnell Anpassungen vornehmen, um auf bestimmte Trends zu reagieren. Ist ein Plakat hingegen erst einmal angebracht, sind kurzfristige Änderungen nicht mehr möglich. Dies beraubt Out-of-Home-Kampagnen manchmal etwas ihrer Aktualität.

Was kostet Out of Home?

Out-of-Home-Medien bieten Dir zwar eine große Reichweite. Jedoch musst Du dafür zum Teil auch mit entsprechenden Kosten rechnen. Ein typisches Großflächenplakat kann so beispielsweise im Durchschnitt 22 Euro pro Tag kosten. Die genauen Preise variieren dabei jedoch je nach Größe, Standort und anderen Faktoren, sodass auch leicht Preise von 40 Euro pro Tag und mehr möglich sind. Eine Werbefläche zu mieten kann teuer sein, muss es aber nicht.

Hinzu kommt, dass Plakate und andere großflächige Out-of-Home-Werbemittel in Dekaden vermietet werden. Eine Dekade umfasst in diesem Zusammenhang 10 oder 11 Tage. Du bindest Dich also stets für einen längeren Zeitraum. HYGH bietet eine Ausnahme von diesem starren Modell. Hier ist eine flexible Buchung bereits ab 5 Euro pro Tag möglich.

Worauf gilt es bei Out-of-Home-Werbung zu achten?

Für eine möglichst wirksame Out-of-Home-Kampagne solltest Du eine Reihe von Kriterien berücksichtigen. Das vermutlich wichtigste davon wurde bereits weiter oben angesprochen: Deine Werbebotschaft sollte möglichst kurz, präzise und eingängig sein. Selbst Menschen, die nicht gerade im Auto unterwegs sind, werden meist nicht anhalten, um ein Werbeplakat zu lesen. Achte daher darauf, dass Deine Botschaft in wenigen Sekunden gelesen und verstanden werden kann.

Falls Du mit Deiner Werbekampagne eine bestimmte Zielgruppe ansprechen möchtest, solltest Du besonderen Wert auf die Auswahl der Lokalität legen. Frage Dich, wann und wo Deine Zielgruppe besonders häufig anzutreffen ist. Die Wirksamkeit spezifischer Out-of-Home-Media hängt immer auch mit der Wahl des Standorts zusammen.

Möchtest Du hingegen vor allem die Bekanntheit Deiner Marke steigern, ist Außenwerbung mit einer besonders großen Reichweite empfehlenswert. Hierzu zählt beispielsweise mobile Außenwerbung, die auf Bussen angebracht ist und von vielen Menschen an unterschiedlichen Orten gesehen werden kann.

Zuletzt solltest Du gerade bei starren Out-of-Home-Medien im besonderen Maße Deine Kreativität walten lassen. Um sich von der Vielzahl an Plakaten abzuheben und Aufmerksamkeit zu erregen, sind häufig kreative Konzepte und Designs gefragt. Ungewöhnliche Bilder, die zu einem zweiten Blick verleiten, erhöhen die Wirksamkeit Deiner out-of-Home-Werbung ungemein.

Digitales Out-of-Home-Marketing mit HYGH

HYGH bietet Außenwerbung in Form eines Netzwerks an digitalen Displays an. Jedes Display ist individuell ansteuerbar. Grundsätzlich bietet diese Art des Out-of-Home-Marketings die gleichen Vorteile wie klassische Außenwerbung in Form von Plakaten, Litfaßsäulen usw. Mit ihr verbindest Du eine große Reichweite im öffentlichen Raum mit der punktuellen Ansteuerung von bestimmten Lokalitäten. Dadurch eignen sich digitale Displays von HYGH sowohl für Branding-Zwecke wie auch zur konkreten Verkaufssteigerung im Rahmen eines Point-of-Sale-Ansatzes.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Formaten wie Plakatwerbung bietet sich Dir mit digitaler Außenwerbung jedoch zusätzlich die Möglichkeit, Aspekte moderner Internetwerbung in den öffentlichen Raum zu tragen. Durch bewegte Bilder und ganze Clips eröffnen sich Dir zuvor ungekannte Optionen für ein dynamisches Storytelling. Auf diese Weise kannst Du Werbebotschaften einsetzen, die sich auf unbewegtem Untergrund nicht umsetzen ließen. Diese bewegte Werbung auf Display hebt sich zudem auch von der alltäglichen und statischen Außenwerbung ab. Damit steigt die Wahrscheinlichkeit, Aufmerksamkeit zu erregen.

Darüber hinaus bietet Dir eine solche digitale Out-of-Home-Kampagne auch ein weitaus höheres Maß an Flexibilität. Dies fängt bereits bei der einfachen und flexiblen Buchung und Gestaltung Deiner Kampagne an. Botschaften lassen sich innerhalb kurzer Zeit erstellen und bereits an Folgetag live schalten. Die Buchung erfolgt dabei flexibel und zu günstigen Konditionen. Dank Echtzeit-Berichten und „Proof of Play“ Analytics behältst Du stets den Überblick über den Stand Deiner OoH-Kampagne. Änderungen und Anpassungen sind jederzeit möglich. Bringe aktuelle Trends ohne Zeitverlust in das Bewusstsein Deiner Zielgruppe.

Nutze digitale Out-of-Home-Werbung von HYGH zu Deinem Vorteil

Mit digitalem OoH-Marketing erweiterst Du Dein Marketing-Repertoire um ein wertvolles und vielseitig einsetzbares Format. Lass diese Option nicht ungenutzt liegen. Bist Du Dir unsicher, inwiefern Dir digitale Displays bei Deiner Kampagne weiterhelfen können? Melde Dich kostenlos bei HYGH an und finde in einem unverbindlichen Beratungsgespräch heraus, wie Du mit digitalen Out-of-Home-Medien Deine Ziele erreichst.